Wildgewordene Minijecken übernehmen das Zepter in Sudhagen

Fotos von Dieter Steg

 

Sudhagen (hds). Wie man Karneval feiert, haben die kleinen Jecken aus Sudhagen definitiv raus. Karnevalspräsident Andreas Leßmann war überrascht, wie schnell die Narren Schwung in die 30. Kindersitzung brachten. Den Start machten die kleinen Tänzer der Minitanzgarde aus Sudhagen. Die Känguru-Gruppe des städtischen Kindergartens war mindestens ebenso flott unterwegs. Zum ersten Mal waren die Divolos aus Ostenland als Gastgruppe mit dabei. Einen tollen Tanz hatten die hauseigenen Glimmergirls einstudiert. Die Sudhagener Sternschnuppen und die Sunnygirls ernteten ebenfalls riesigen Applaus für ihre Darbietungen. Der krönende Abschluss gebührte dann der Jugend­tanzgarde.