Wenn der Onkel Doktor eine neue Ehefrau verordnet

Westerwieher Weiber sind mit einer bunten Sketchparade in Seppels Festhalle so richtig jeck. Fotos: privat

 

W e s t e r w i e h e . 16 Frauen der Spielschar der Kfd St. Laurentius Westerwiehe – davon fünf bereits seit 25 Jahren und eine seit 20 Jahren aktiv- brachten den Saal bei Seppel Kreutzheide mit herrlichen Sketchen zum Kochen. Unterstützung erfuhren die Närrinnen durch DJ Christian Otterpohl, Die Ansagen teilten sich Gisela Hils und Cordula Diekotto.

Nach dem Einmarsch erwartete Anette Hartkamp als Ehefrau mit dringendem Kinderwunsch einen Ersatzmann, doch stattdessen kommt Meggi Mertensmeier als Baby-Fotograf. Das führte natürlich zu herrlichen Verwechselungen Dass es sich nicht um ein Heiratsinstitut sondern um eine Reitschule handelte, merkte Rita Echterhoff erst zum Schluss des Sketches Rita Blomberg und Angelika Pauleikhoff stritten als Oma und Opa über Aussehen, Hilfe im Haus sowie Viagra für Frauenbeine. Die Frage wofür das sei, wurde mit „um besser am Herd stehen zu können“, beantwortet. Als Mann, der nicht mehr lacht erhält Tanja Austenfeld  vom Arzt das Rezept „eine neue Frau“. Die Diagnose des Arztes lautete: „Terror fungialis“. Auf einer Bank zeigte die vornehme Sonja Ewers wortlos wie „Frau“ sich mit  Make-up, Puder, Lippenstift und Haarbürste verschönert, während Ann-Christin Bette versucht, es ihr gleichzutun mit Margarine, Mehl, Marmelade und Klobürste. Für diese Darbietung wurden sie mit einer Rakete belohnt. Zwischen den Sketchen heizten die Gardeküken, die Gardeteenis sowie die Tanzgruppen „Art of Act“, „Faszination“ und „Beach Boys“ den Närrinnen ordentlich ein. Einen ganz besonderen sprechenden Geldautomaten (Lissi Ellendorf) probierte Carina Wimmelmeier aus. Kaum ein Auge blieb trocken, als sich Pater Aloysius (Lena Blomberg) und Schwester Irmtrudis (Laura Schmalhorst) bei einer Pilgerreise eine Hütte teilen mussten. Gisela Hils philosophierte nach dem Genuss von Bohnensuppe mit Speck darüber, wie ihr bei der Vorabendmesse die Böhnchen einzeln abgehauen sind und für allerhand Aufregung sorgten. Zu bekannten Melodien dirigierte Meggi Mertensmeier ein menschliches Orchester. Die Akteure Lissi Ellendorf, Anette Hartkamp, Rita Echterhoff, Laura Schmalhorst, Ann-Christin Bette und Sonja Ewers zeigten dabei eine wirklich akrobatische Darbietung.