Umzug gelungen: Blitzblank und gut sortiert im Regal

Eigenes Reich: Die katholische Bücherei Lippling befindet sich ab sofort im neuen Kindercampus

vorne links Verena Kreilinger, Andrea Kröning und (dahinter) Karin Respondek haben in der vergangenen Woche noch die letzten

L i p p l i n g (mad). Seit acht Jahren bietet die Bücherei in Lippling den Leseratten vor Ort erlesene Leckerbissen. Karin Respondek leitet die Bücherei und hat nun deren Umzug aus der Aula der Grundschule in den neuen Kindercampus organisiert. Dort hat die Bücherei nun Platz auf 42 Quadratmetern. Jetzt können die Lipplinger an dem neuen Standort wieder in den Schmökern blättern, Hörbücher auswählen und auch DVDs ausleihen.
Dass es so flott geht, hätte ich nicht gedacht“, sagt Karin Respondek. Rund 3.000 Bücher mussten aus den alten Regalen geräumt werden. Bei der Gelegenheit wurden auch alle Medien gesäubert, damit sie blitzblank ihre neuen Plätze einnehmen können.

Umräumaktion verlief Dank vieler Helfer sehr schnell

Seit Ende Juli waren die Mitarbeiter der Bücherei damit beschäftigt, alles in Kartons zu verpacken. 64 Stunden im Ehrenamt sind dabei geleistet worden und die haben es möglich gemacht, dass die Bücherei bei ihrem normalen Ferienrhythmus bleiben kann. „Wir haben immer in den ersten drei Wochen geschlossen, danach wieder geöffnet“, sagt die 48-jährige Büchereileiterin. Die Schulkinder können immer dienstags zwischen 8 und 10 Uhr zum Stöbern kommen. Da es aber nicht nur Kinderbücher und -spiele gibt, sind auch die ausgewachsenen Leseratten willkommen. Romane, Krimis, Thriller und Sachbücher stehen für die Ausleihe bereit. Was nicht vor Ort ist, kann bestellt werden. Immer montags von 16 bis 18 Uhr können Besucher in der katholischen öffentlichen Bücherei ausleihen, was immer ihnen gefällt – kostenlos sogar. Am letzten Montag im Monat verlängert sich die Öffnungszeit bis 19 Uhr.