Sommer in St. Ives

Buchtipp im Monat August

Sich die Urlaubsstimmung auch nach den Ferien zu bewahren ist keine leichte Aufgabe, wenn der Alltag wieder Einzug gehalten hat. Mit unserem Buchtipp im Monat August, gelingt das vielleicht besser. „Sommer in St. Ives“ heißt der erste Erwachsenenroman, den Anne Sanders am 24. Mai 2016 im Blanvalet Verlag veröffentlichte. Sanders lebt in München, arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der Süddeutschen Zeitung. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren Roman Sommer in St. Ives dort spielen zu lassen. Auf 416 Seiten beschreibt sie mit viel Gefühl und Humor, den etwas anderen Familienurlaub der Lessings. Lola Lessing, die Hauptfigur der Handlung, ist eine junge Frau, die gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern und Eltern von ihrer Oma nach Cornwall eingeladen wird, um dort den Sommer zu verbringen. Den Grund der Einladung verschweigt die Großmutter und so reisen alle mit gemischten Gefühlen nach St. Ives. Was die Familie dort erwartet, überrascht alle und birgt gleichzeitig den Zwang ihr eigenes Leben und die eigenen Geheimnisse zu überdenken. Ein Sommer in St. Ives ist eine wunderschöne Geschichte, über Familienbande, kleine und große Geheimnisse, das Leben und natürlich die Liebe. Wer schon einmal in Cornwall war, der wird sich in dem Fischerdorf sofort erinnern. Alle anderen lassen sich verzaubern, von der beschriebenen Gegend sowie natürlich von Lola Lessing und ihrer Familie.