Ob Kälte oder Regen – die Mastholter hält nichts auf

Auch der 9. Spendenmarkt „Mastholte hilft“ ist ein voller Erfolg und lockt tausende Besucher an

Auch Alexander Hagemeier, Vorsitzender des neuen Bürgervereins Mastholte, lässt ein Scheinchen in die Spendenbox fallen. Fo

Mastholte (mad). Stand die neunte Auflage des Mastholter Spendenmarktes am Vormittag noch unter nicht so guten Wetter-Vorzeichen, klarte der Himmel pünktlich um 11 Uhr etwas auf. Und dann füllte sich der Platz am Hotel Adelmann. „Mit einem solchen Besucheransturm hatten wir nicht gerechnet“, so Organisator Norman Adelmann.
Aber wenn die Leute auf dem Platz kaum einen Fuß an die Erde kriegen, kann das für die gute Sache nur von Vorteil sein. Und so freute sich das Team um Norman Adelmann auch sehr, dass der Strom der Gäste bis zum Nachmittag nicht abreißen wollte. Und denen schien das Wetter tatsächlich vollkommen egal zu sein. Kein Wunder, hatten sich die vielen ehrenamtlichen Helfer, Gruppen und Vereine doch so viel Mühe gegeben, den Spendenmarkt in ein ganz gemütliches Hüttendorf zu verwandeln – und das bei unter äußerst stürmischen Bedingungen. Doch wenn alle an einem Strang ziehen, klappt auch das. Das Motto „Das Dorf mit Herz“ trifft ins Schwarze und so wurde der Spendenmarkt erneut zu einem großen Publikumsmagneten, längst schon über die Grenzen Mastholtes hinaus. Zur Stärkung für die vielen Gäste gab es Herzhaftes vom Grill, geschmorte Champignons, deftigen Grünkohl mit Würstchen, kalte Getränke aber natürlich auch Glühwein. Gut gefüllt waren nicht nur die Töpfe und Kessel, sondern auch am Abend der Lkw von Hüttis Balkanhilfe. Dort konnten Kinder ihr ausgedientes Spielzeug abgeben, um es Kindern aus armen Familien zu schenken. Die Spendensumme stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.
Im vergangenen Jahr wurde dem Schneetreiben getrotzt, dieses Mal sorgten Wind und Regen für kalte Hände. Aber die Mastholter haben ein weiteres Mal bewiesen, dass sie sich vom Wetter nicht von guten Taten abhalten lassen. Und so war der Platz bei Adelmann rappelvoll und die Gäste kamen in Scharen, um bei Glühwein und Bratwurst an den Ständen und Büdchen zu schlendern, das Showprogramm mit den vielen Akteuren zu sehen und um die Spendendosen mit Geld zu füllen. Tausende Besucher kamen am zweiten Adventssonntag, um die gute Sache zu unterstützen. „Mastholte hilft“ hat damit einmal mehr gezeigt, dass auch ein kleiner Ort Großes bewirken kann. Den vielen ehrenamtlichen Helfern ist es zu verdanken, dass ein solches Großevent überhaupt auf die Beine gestellt werden kann. Ihnen und den vielen Spendern, die die Aktion unterstützt haben, gilt ein ganz besonderer Dank.