Neue Kita-Plätze im U3- und Ü3-Bereich müssen her

Stadtrat beschließt Erweiterungen in Anreppen und Boke für insgesamt rund eine Million Euro

Die Kindertagesstätte in Anreppen (Foto) soll erweitert werden. Ebenso in Boke. Foto: DSA/Addicks

Boke/Anreppen (mad). Kindergartenplätze sind häufig Mangelware. Besonders in An-
reppen und Boke sind nicht ausreichend Betreuungsplätze vorhanden, sowohl im U3- als auch im Ü3-Bereich. Doch das soll sich nun ändern.
Spätestens bis zum Kindergartenjahr 2019/20 müssen die Fehlbedarfe gedeckt sein, um den Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz zu erfüllen. Bereits Anfang September wurde im Sozialausschuss über den Bedarf einer weiteren Kitagruppe besprochen. In Anreppen sollen vier neue Plätze für Kinder unter drei Jahren und elf Plätze für Kinder über drei Jahren geschaffen werden. Auch Boke benötigt mehr Platz für U3-Kinder. Dort sollen zehn neue Plätze geschaffen werden. Für die Erweiterung des Kindergartens in Anreppen werden etwa 500.000 Euro veranschlagt, zuzüglich rund 50.000 Euro für die Einrichtung. Eine Förderung pro Platz ist bis maximal 30.000 Euro möglich. Für Boke sieht die Rechnung wie folgt aus: Ebenfalls 500.000 Euro Baukosten, zuzüglich 35.000 Euro für die Einrichtung. Auch hier ist eine Förderung pro Platz mit bis zu 30.000 Euro möglich.