Musikalische Brücke von Kolumbien nach Rietberg

Roswitha Reichow und Alexander Cuesta-Moreno leiten in Rietberg die Auros-Musikschule

Melissa Echterhoff und Angelica Medina machen nicht nur zusammen Musik, sondern sind auch bereits Freundinnen geworden. Fotos

Rietberg (hw). Junge Menschen, die es ernst meinen mit der Musik, die Talent besitzen und im besten Fall irgendwann professionell auf einer Bühne stehen möchten, das wünschen sich Roswitha Reichow und Alexander Cuesta-Moreno. Die beiden führen seit drei Jahren die Musikschule Auros. Zunächst in der Privatwohnung von Roswitha Reichow in Herzebrock, seit April 2017 in einem schönen, alten Fachwerkhaus in der Rietberger Klosterstraße.
Kennengelernt haben sich die beiden in einem Kirchenchor. Schnell entstand die Idee für ein gemeinsames Projekt. Dabei betrat der gebürtige Kolumbianer kein Neuland. In der Stadt Cartago leitet der Jazz-Musiker, Produzent, Kompo-
nist, Bassist, Gitarrist, Keyboarder und Professor für Gesang, seit vielen Jahren eine erfolgreiche Musikschule. Aus dieser sind schon einige große Talente hervorgegangen, erklärt Roswitha Reichow. Bei vielen Wettbewerben hätten seine Schüler bereits unzählige Preise gewonnen. Eine seiner Schülerinnen, die in Kolumbien sehr bekannte Oriana Medina, war erst kürzlich in Rietberg zu Gast im Rietberger Heimathaus.
Auch in der Musikschule Auros ist gerade eine junge Kolumbianerin zu Gast. Seit knapp einem Jahr lebt Angelica Medina (21) mit den beiden Musikschulgründern unter einem Dach und gibt in Rietberg Musikunterricht. Ebenso wie die 20-jährige Melissa Echterhoff, die nicht nur singt, sonder auch ihren E-Bass eindrucksvoll beherrscht. Gemeinsam mit Alexander Cuesta-Moreno bilden die beiden jungen Frauen das Projekt „Plu+“, was soviel wie „Feder“ bedeutet.
Die familiäre Atmosphäre der Musikschule täuscht nicht da-
rüber hinweg, dass hier hart gearbeitet wird. Regelmäßiges, intensives Proben ist an der Tagesordnung. Am PC-Bildschirm zeigt Alexander Cuesta-Moreno, der bereits mit Luciano Pavarotti, Placido Domingo und Carlos Santana auf der Bühne stand, einige Auftritte seiner Schüler in Kolumbien. Hochtalentierte Sängerinnen und Sänger, die scheinbar mühelos und voller Fröhlichkeit ihre Stimmen zum Einsatz bringen. Cuesta-Moreno ist Mitbegründer der Auros-Stiftung, die 1996 gegründet wurde, um junge Kolumbianer professionell musikalisch auf hohem Niveau auszubilden.