Miesepetriger Himmel kann Marktklima nicht trüben

Dreschfest im Gastlichen Dorf mit Vorführungen, Tänzen und jeder Menge Kunsthandwerk überzeugt

Hagen (robui). Von allem etwas – so hätte das Motto lauten können für das Dreschfest im Gastlichen Dorf. Auch mit Blick auf das Wetter. Denn das wollte am ersten Tag des Wochenendes aber auch so gar nicht mitspielen. Nahezu novembrig miesepetrig mutete an, was der Himmel da zur Großveranstaltung ablieferte – doch am Sonntag war alles wieder gut. Und sogar der „Goldene Oktober“ ließ sich mehr als nur erahnen.
So kamen die Besucher doch noch herbei, um die Stände von gleich 64 Ausstellern genau zu inspizieren, sich Schönes auszusuchen oder Tipps für das eigene kreative Schaffen an langen Winterabenden zu holen.
Viel beachtet waren die Auftritte des Volkstanzkreises Westenholz, dessen jüngste Akteure sichtlich Gefallen an dem Handwerker- und Kunstmarkt im Gastlichen Dorf mit seinen vielen neuen Präsentatoren fanden. Immer gern gesehen: Vorführungen traditioneller landwirtschaftlicher Arbeiten, wie sie die Dreschkastenfreunde präsentierten.