Kurzmitteilung 4|16

Die Kameradschaft der ehemaligen Soldaten Delbrück trauert um ihren Ehrenoberst (seit 2009) Bernhard Hüser. Der Träger des großen Bezirksverbandsordens am Bande wurde nur 58 Jahre alt und verstarb nach schwerer Krankheit. Bis 2014 übernahm er 25 Jahre lang die Organisation und Durchführung der Fußwallfahrt von Delbrück nach Werl. * * * 10 Jahre RSG! Die […]

Die Kameradschaft der ehemaligen Soldaten Delbrück trauert um ihren Ehrenoberst (seit 2009) Bernhard Hüser. Der Träger des großen Bezirksverbandsordens am Bande wurde nur 58 Jahre alt und verstarb nach schwerer Krankheit. Bis 2014 übernahm er 25 Jahre lang die Organisation und Durchführung der Fußwallfahrt von Delbrück nach Werl.

* * *

10 Jahre RSG! Die Delbrücker Radsportgemeinschaft feiert ihren ersten runden Geburtstag. Mittlerweile zählt der Verein 84 Mitglieder.

* * *

In der Delbrücker Innenstadt brennt ein leerstehendes Gebäude. Das mehrere hundert Jahre alte Fachwerkhaus sollte eigentlich abgerissen werden, aber nun wurde es durch die Flammen vollkommen zerstört.

* * *

Neugestaltung Kirchplatz:  Bereits seit September 2010 diskutiert die Politik über den Innenstadtausbau. Nun beschließt der Rat, dass die Arbeiten starten sollen. Die Innenstadt soll attraktiver werden. Beim Umbau des Kirchplatzes stehen eine neue Kanalisation, eine bessere Beleuchtung und die Barrierefreiheit im Fokus.

* * *

Die AWO zieht in die ehemalige Bettenfabrik Lonsberg ein. Damit hat die Del­brücker Außenstelle der AWO mehr Platz. Außerdem sollen in dem Anbau bis zu 150 Flüchtlinge unterkommen können.

* * *

Es ist beschlossene Sache: Die Lärmschutzwand kommt. Für den Schallschutz Tegetfeld/Südstraße hat die Stadt die Verträge unterzeichnet. Der Bau beginnt im Oktober.

* * *

Die Flüchtlingsunterkunft „Am Zollbrett“ ist bezugsfertig. Wetterbedingt später als geplant ist das Gebäude, das etwa 50 Personen Platz bieten soll, nach etwa neun Monaten fertiggestellt. Kostenpunkt:  650.000 Euro.