Innenstadt blühte im März nicht nur musikalisch auf

Kneipenfestival lockt mit heimischen Künstlern, auf dem Markt wird Handwerkskunst geboten

Das Wetter war zwar alles andere als toll, aber die Besucher kamen trotzdem zum Frühlingsmarkt.

Delbrück. Ganz in Feierlaune präsentierte sich Delbrück im März vergangenen Jahres. Zur 13. Auslage des Kneipenfestivals traten sechs Bands in den Gaststätten auf und sorgten dort für Spitzenstimmung. Mit einem Gläschen Bier wurden auch müde Tanzbeine munter und so wurde bei wahlweise Rock´n´Roll, Schlager oder Discomusik bis in die Nacht hinein gefeiert. Am nächsten Tag hieß es dann wieder raus aus den Federn und hinein in die Innenstadt. Dort lockte der Frühlingsmarkt mit verschiedenen Angeboten. Pflanzen, kulinarische Leckereien und Dekoartikel fanden reißenden Absatz. Auch die ortsansässigen Einzelhändler öffneten ihre Türen. Die zahlreichen Besucher, die trotz des nicht ganz so tollen Wetters gekommen waren, dankten es ihnen und machten so noch einige Schnäppchen. Für stimmungsvolle Musik sorgten beispielsweise das Tambourcorps oder der Spielmannszug „Frei Weg“. Apropos „Frei Weg“ an diesem Tag war die Innenstadt natürlich autofreie Zone.