Da kocht der Saal ja beinahe über

Platz ist in der kleinsten Hütte

Steinhorst (mad). „Platz ist in der kleinsten Hütte“ heißt es im Volksmund und so rutschen die Steinhorster Narren in der gut besuchten Gaststätte in der Dorfmitte einfach ein bisschen näher zusammen. Rumlaufen ist eh nicht angesagt, denn sonst könnte man etwas von dem großartigen Programm auf der Bühne verpassen. Gleich zu Beginn der Sitzung brachte die Prinzengarde richtig Schwung in den Saal. Auch die „Sunny Girls“ wussten mit einem fulminanten Auftritt zu begeistern, ebenso wie die Jugendgarde. Ob da nun der Postbote Uli Gockel aus Bentfeld auf der Bühne dozierte oder Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp einen Schwank vom Dorf erzählte, Lacher waren auf jeden Fall garantiert. Natürlich auch bei der Mini-Playbackshow, begleitet von einer hervorragend Akzent behaftet sprechenden Moderatorin. Nicht minder begeistert war die Narrenschar vom neuen Regenten: Prinz Martin I. Göke bezieht den Narren­thron. Der 50-jährige selbstständige Informatiker hat seine Ehefrau Karin an der Seite, die jahrelang die Jugendgarde geleitet hat. Foto: DSA/Steg